CJD-Portrait


Die CJD-Produktionsschule Gosen ist eine Einrichtung der arbeitsorientierten und beruflichen Bildung, in denen Arbeiten und Lernen kombiniert werden. Träger dieser Einrichtung ist das CJD Berlin-Brandenburg (Christliches Jugendwerkdorf Deutschlands).

Ziel ist es, junge Menschen im Alter von 15 bis 26 Jahren Wege und Möglichkeiten für die persönliche und berufliche Weiterentwicklung aufzuzeigen. Basis hierfür ist laut Aussage des CJD: …das christliche Menschenbild mit der Vision „Keiner darf verloren gehen!“.
Die Zahl der Produktionsschulen (bzw. Einrichtungen mit produktionsorientiertem Ansatz) in Deutschland steigt stetig, alleine in Brandenburg sind es 8 Standorte.
                                         
Standort Gosen
Der Standort Gosen Neu-Zittau, seit 2017, gliedert sich in drei Werkstattbereiche (Holz, Küche, Textil), welche ständig vervollkommnet und technisch weiterentwickelt werden.
24 Teilnehmerplätze (15 bis 26 Jahre) werden durch 5 Mitarbeiter im Zeitrahmen von 12 Monaten, mögliche Verlängerung auf 18 Monate, betreut.
Das notwendige Bewerbungsgespräch für den Interessenten erfolgt im jeweiligen Standort in zwangloser Form und dient der Sichtung der Möglichkeiten und des persönlichen Kennenlernens.
Die Einrichtung in Gosen Neu-Zittau wird geleitet durch Frau Bärbel Lange (Sozialpädagogin).
 
Zielstellung und Weg der Ausbildung
Dem Teilnehmer des CJD wird durch diese Alternativform der Schulausbildung (lernen durch arbeiten), die Möglichkeit gegeben, wieder ein Lebensziel zu haben, Unabhängigkeit zu erlangen, sein Leben selbst zu gestalten.
  1. Während einer beruflichen Ausbildung (ohne Abschlusszertifikat) theoretisches Schul-und Fachwissen zu erlangen
  2. Im klar strukturiertem Tagesablauf theoretischen Wissen sich anzueignen und fachliche Fähigkeiten zu erlangen, Kommunikation zu pflegen, für sich und andere Verantwortung zu tragen, ziel-und leistungsorientiert zu arbeiten, eine Perspektive zu erhalten auf der Basis der Freiwilligkeit, etc.
 
Jeder Teilnehmer hat es in der Hand, seinem Leben, seiner Persönlichkeit, eine Basis, ein Fundament zu geben, worauf aufgebaut werden kann. Die Teilnehmer können auf eine Vielzahl von Möglichkeiten, vermittelt durch die Kompetenz  erfahrener Werkstatt-und Sozialpädagogen der Einrichtung vor Ort, für einen guten und erfolgreichen Start ins eigene bewusste Leben zurückgreifen:
  • Unterstützung bei der Erarbeitung von Bewerbungsmappen
  • Vermittlung von Praktika
  • Telefontraining
  • Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche und Terminvereinbarung
  • Kompetenzfeststellung u.v.m.
Weitere Möglichkeiten:
  • Fachtheorie
  • Hygienepass
  • Reinigungsschulung
  • Ersthelferausbildung
  • Rechtsanwaltliche Beratung
  • Suchtberatung
  • Schuldenberatung  u.v.m.
 
Durch die gute Vernetzung des CJD mit den staatlichen und anderen Institutionen, gelingt auch die Vermittlung der erfolgreichen Teilnehmer in das Berufsleben entsprechend der erarbeiteten Qualifikation immer besser.
Die Entlohnung der geleisteten Arbeit ist geregelt, sollte Anreiz und Motivation zugleich sein.
Die handwerklichen Ergebnisse im Bereich Holzverarbeitung, oft auch Kundenbestellungen, werden verkauft.
Die Küche leistet ihren Beitrag in Form von Zubereitung von Frühstück,  Mittagessen,  backen  von Kuchen, fertigen von Desserts, Realisierung von Kundenbestellungen.
Alle Erlöse fließen in den Wirtschaftskreislauf der Einrichtung zurück und dient der Neuinvestition.
 
Fazit:
 
Jeder ist willkommen, keiner muss bleiben, aber jeder bekommt eine Chance !
 
Bitte nutzen sie bei Bedarf diese überragende Möglichkeit für sich oder anderen, zu einem unverbindlichen persönlichen Gespräch in Gosen Neu-Zittau oder einer anderen Einrichtung des CJD.
 
 
Adresse:
 
CJD Berlin-Brandenburg
Produktionsschule Gosen
 
Am Müggelpark 15
15537 Gosen Neu-Zittau
 
Fon 03362 88 45 92
Fax 03362 88 10 10 2
Mobil 0151 40 63 83 73
 
Ansprechpartner: Frau Lange / Herr Koch
www.cjd-berlin-brandenburg.de
www.die-chancengeber.de





clix2go - simple to web